Skip to main content

Festool Führungsschienen

Der Hersteller Festool entwickelt seit über 90 Jahren qualitativ hochwertige Elektrowerkzeuge für den professionellen Anwendungsbedarf. Hierbei werden nicht nur Kreissägen, Handkreissägen und Tauchkreissägen hergestellt, sondern auch etwaige andere nützliche Werkzeuge. Durch die breite Aufstellung der eigenen Geräte, hat es sich Festool zur Aufgabe gemacht, funktionierende und praktische Systeme zu entwickeln, also Geräte- und Zubehörgruppen, welche perfekt miteinander verwendet werden können. Hierzu gehört auch das System der Führungsschienen, welche für die Anwendung mit einer Tauchsäge optimiert wurden. Die Kombination aus Tauchkreissäge und Führungsschiene wird seit 1964 vom Hersteller Festool vertrieben, was einen Erfahrungsschatz von mehr als 50 Jahren ausmacht, so dass das Zubehör inzwischen perfektioniert und den hohen Standards der Verbraucher angepasst werden konnte.

Im nachfolgenden Abschnitt werden die Vorteile, welche das Arbeiten mit den Führungsschienen, die allesamt die Modellbezeichnung FS und eine Zahl, die der Komplettlänge entspricht, tragen, näher vorgestellt um abschließend kurz auf die verschiedenen, zur Zeit im Handel erhältlichen Führungsschienen einzugehen und hinsichtlich ihrer Einsatzmöglichkeiten vorzustellen.

Vorteile bei der Arbeit mit Festool Führungsschienen

Wie bereits erwähnt hat Festool jahrzehntelange Erfahrung mit der Kombination aus Tauchsäge und Führungsschienen, weshalb die beidem im Set unglaublich gut funktionieren und die Arbeit erheblich erleichtern. Auf die aufgelisteten Vorteile und ihre Besonderheiten bei der Arbeit mit dem Führungsschienensystem FS wird im Folgenden eingegangen:

  • Rutschhemmende Gummierung an der Unterseite
  • Spielfreie Führung
  • Werkzeuglose Montage der Tauchsäge auf der Führungsschiene
  • Gummilippe für ausrissfreie Schnitte
  • Beläge und Gummis können erneuert werden
  • Weiteres Zubehör wie Kombischmiege, Doppelsaughebel, Splitterschutz und Parallelanschlag erhältlich
  • Teilweise auch mit anderen Herstellern kompatibel
  • Verschiedene Längen für unterschiedliche Anwendungsbereiche erhältlich
  • Untereinander kombinierbar

Zunächst einmal sind alle Festool Führungsschienen FS mit einer rutschhemmenden Gummierung an der Unterseite ausgestattet, hierdurch liegt die Führungsschiene schon recht fest auf dem zu bearbeitenden Material, sollte aber immer noch mit Schraubzwingen befestigt werden. Dies wird jedoch durch die Antihaftbeschichtung erheblich erleichtert und ist so im Notfall auch allein zu bewerkstelligen.

Der erste Schritt nach Erhalten der Führungsschiene sollte sein, dass das Spiel eingestellt werden muss. Hierzu wird die Tauchsäge auf der Führungsschiene montiert, was vollkommen ohne Werkzeug von Statten geht und dementsprechend unkompliziert und anwendungsfreundlich konstruiert ist. Die beiden Stellrädchen an der Grundplatte ermöglichen diese schnelle und einfache Einstellung des Führungsspiels. Es ist darauf zu achten, dass das Gerät kein Spiel mehr hat, jedoch leichtgängig auf der Schiene zu bewegen ist. Nur dann ist das Führungsspiel optimal eingestellt und der nächste Schritt, das Einsägen der Gummilippe, kann realisiert werden.

Weiterhin sind die Festool Führungsschienen mit einer Gummilippe ausgestattet. Diese soll das ausrissfreie Sägen garantieren, da so genau nach anriss geschnitten werden kann. Hierzu muss die Gummilippe vor dem ersten Gebrauch auf die eigene Tauchsäge zugeschnitten werden. Dazu wird die Führungsschiene auf einer Platte befestigt und die Schnitttiefe auf etwa 0,5 cm eingestellt. Bei voller Drehzahl wird nun einmal entlang der Führungsschiene gesägt, so dass die Gummilippe der tatsächlichen Schnittlinie der eigenen Säge entspricht und im späteren Gebrauch auch bei Winkelschnitten ausrissfrei gearbeitet werden kann. Das Einsägen ist daher von immenser Wichtigkeit und sollte möglichst bewusst durchgeführt werden.

Ein weiterer Vorteil der Festool Führungsschienen besteht darin, dass alle Gummiteile problemlos nachgekauft und erneuert werden können. Hierzu zählt nicht nur die rutschhemmende Gummierung an der Unterseite, sondern auch die Gummilippe an der Führung und die Gleitbeläge, welche durch die leuchtend grüne Farbe leicht zu erkennen sind.

Des Weiteren kann optional je nach Bedarf weiteres Zubehör erworben werden, das die Säge- und Schnittarbeiten erheblich erleichtert. So können Parallelanschläge und Kombischmiegen ebenfalls von Festool und somit perfekt ins System passend, verwendet werden. Ein weiterer Vorteil besteht zudem darin, dass andere Hersteller die gleiche Aufnahme verwenden, so dass eine Tauchsäge einer anderen Marke u. U. gleichermaßen mit den Führungsschienen von Festool genutzt werden kann.

Verschiedene Modelle für verschiedene Zwecke und Anforderungen

Das Festool professionelles Elektrowerkzeug herstellt, ist bisher mehr als deutlich geworden. Auf Grund dieses hohen Standards gibt es für jeden Anwendungsfall und Bedarf ein passendes Führungsschienensystem. Die Modellbezeichnung für jene setzt sich aus der Abkürzung FS für Führungsschiene und einer Nummer zusammen. Diese Nummer steht für die Gesamtlänge und die Anzahl der Teile, aus denen die Gesamtlänge kombiniert werden kann. So weist das Modell FS 2.700/2 eine Gesamtlänge von 2.700 mm, also 2,7 m auf und wird in zwei gleich langen (1,35 m) Teilen geliefert. Die einzelnen Segmente können beliebig untereinander zusammengeführt oder auch einzeln genutzt werden. Neben den Standardlängen von 800 mm, 1.400 mm und 2.400 mm (FS 800/2, FS 1400/2 und FS 2400/2), sind auch weniger konventionelle, aber nützliche Längen im Angebot. Die FS 1.080/2 und  FS1900/2 können sehr breit angewendet werden. Die FS 2700/2, FS 3000/2 und FS5000/2 hingegen überbrücken sehr lange Strecken und ermöglichen so im Profibereich exakte und präzise Schnitte ohne Aufwand.