Skip to main content

Die Funktionsweise der Tauchsäge im Detail betrachtet

Die meisten Heimwerker haben schon einmal eine Handkreissäge bedient und kennen daher die Funktionsweise. Ganz anders schaut das hingegen bei einer Tauchkreissäge aus. Hier wissen nur die wenigsten wie das Sägen abläuft. Aber keine Sorge, nachdem lesen dieses Artikels weißt du Bescheid.

Das Sägen näher beleuchtet:

Festool TS 55 R

Tauchsäge

Bei einer Handkreissäge sind das Sägeblatt sowie der Motor fest mit der Führungsplatte verbunden. Das Gegenteil ist bei den Tauchkreissägen der Fall. Hier besteht keinerlei Verbindung zwischen der Führungsplatte und dem Sägeblatt sowie dem Motor.

Dadurch wird es einem ermöglicht, dass man sozusagen ins Material wie zum Beispiel Holz eintauchen kann. Das hat den großen Vorteil, dass man mit dem Sägen nicht an einer Kante beginnen muss. Es kann einfach an einer beliebigen Stelle mit dem Sägen begonnen werden.

Besonders praktisch ist dies, wenn Ausschnitte benötigt werden. Das kann zum Beispiel bei der Montage einer Küchenplatte der Fall sein. Man braucht ja schließlich eine Öffnung für die Spüle oder den Herd.

Die 3 wichtigsten Bestandteile & Features:

Soweit so gut. Nachdem du jetzt weiß wie das Sägen funktioniert, beschäftigen wir uns nun mit den ganzen Knöpfen und Ausstattungsmerkmalen einer Tauchkreissäge. Keine Sorge, auf Dinge wie den Einschaltknopf gehen wir dabei natürlich nicht ein.

Beginnen möchten wir mit dem kleinen Rohr in der Nähe des Sägeblatts. Was in gewisser Weise ausschaut wie ein Auspuff ist allerdings keiner. Handeln tut es sich hierbei um den Absaugestutzen bzw. Anschluss für einen Industriestaubsauger. Mithilfe dessen kann man im laufenden Betrieb die anfallenden Späne sowie den Staub einsaugen.

Das ist aber bei weitem noch nicht alles, was man auf den Featurelisten von Tauchsägen findet. So ist der sogenannte „Soft-Anlauf“ inzwischen fast schon zum Standard geworden. Wie der Name schon verrät, ermöglicht diese Funktion einen sanften Anlauf des Sägeblatts. Ein zurück schnalzen bzw. verkanten des Werkstücks ist somit fast ausgeschlossen.

Ein weiteres interessantes Ausstattungsmerkmal, gerade bei hochwertigen Tauchsägen ist die Anreißfunktion. Diese ermöglicht es einem, einen ca. 1mm tiefen Schnitt zu sägen. Was sich erst einmal unsinnig oder auch völlig überflüssig anhört, hat aber einen Zweck. Man verhindert dadurch nämlich das Ausfranzen des Materials. Würde man ohne das Anreißen drauf los sägen, so käme es in vielen Fällen zu einer rissigen Sägekante.