Skip to main content

Interview mit Bernhard Reitinger

Bernhard Reitinger von holzblogger.wordpress.com hat uns die Möglichkeit gegeben, ihm im Rahmen eines Interviews ein paar Fragen zu stellen. Herausgekommen ist ein kleines, aber feines Interview mit vielen spannenden Einblicken.

Hallo Bernhard. Bitte stelle dich unseren Lesern einmal kurz vor.

Hallo, mein Name ist Bernhard Reitinger und ich bin seit einigen Jahren begeisterter Hobbytischler. Neben diverser Kinderspielsachen, konnte ich bereits auch schon einige nette Möbelstücke für unser Haus bauen. Einige Projekte könnt ihr auf meinem Blog sehen.

Wann ist bei dir die Leidenschaft zum Holzwerken entfacht? Wie kamst du dazu?

Mein Schwiegervater hatte immer schon eine kleine Hobbywerkstatt mit einigen Geräten. Irgendwie war ich auch immer fasziniert, was man alles mit dem Rohstoff Holz erschaffen kann. Ich dachte mir, warum nicht einfach selber mal probieren. Und so kam es dann zu der Leidenschaft.

Was genau findet man auf deinem Blog?

Auf meinem Blog findet man hauptsächlich Beschreibungen von Projekten, die ich in der Vergangenheit gemacht habe. Ich versuche das Ganze auch mit Bildern zu untermalen, damit sich der Leser auch was drunter vorstellen kann.

Wann ist dein Blog online gegangen und wie waren die Anfänge?

Puh, das Ganze hat 2010 angefangen. In diesen 5 Jahren habe ich – je nach Arbeitslast – mehr oder weniger gebloggt. Leider hatte ich auch in den letzten Monaten in der Werkstatt sehr wenig Zeit um neue Projekte zur Verwirklichen. Aber der Winter naht und ich habe wieder Hoffnung für das eine oder andere spannende Projekt 🙂

Welches Holz-Projekt war dein bisher Anspruchsvollstes?

Mit Sicherheit der Kleiderschrank für unser Schlafzimmer.

Wo soll es mit deinem Blog zukünftig noch hingehen?

Ich möchte mir gerne mehr Zeit für neue Projekte aber auch fürs Bloggen nehmen. Derzeit ist es beruflich schwer möglich, aber es gibt Hoffnung 😉 Ich möchte weiterhin die Leser mit spannenden aber auch herausfordernden Projekten begeistern.

Zum Schluss würde ich mich über 3 Tipps freuen, die man deiner Meinung nach beim Kauf einer Tauchsäge beachten sollte.

1. Auf die Qualität schauen, auch wenn das Budget knapp ist, trotzdem zur besseren Qualität greifen.

2. Messtiefe. Man muss für sich entscheiden was man alles damit schneiden will.

3. Führungsschiene. Ist extrem wichtig um gerade Schnitte sauber durchführen zu können.

Vielen Dank Bernhard für das interessante Interview.