Skip to main content

Die Führungsschiene – ein „Must-have“ für präzise Schnitte mit der Tauchsäge

Führungsschine für Tauchsäge

Führungsschine für die Tauchsäge

Sicherlich stand jeder Heimwerker schon einmal vor der Frage, wie man präzise Schnitte mit einer Tauch- oder Handkreissäge hinbekommt. Bei der Beantwortung dieser Frage kann es nur eine Antwort geben: die Führungsschiene.

Denn nur dieses Tool bietet die Möglichkeit, millimetergenaue Zuschnitte mit der Tauchsäge zu gewährleisten, die besonders beim Innenausbau oder beim Möbelbau von Nöten sind. Dabei muss die Führungsschiene optimal auf die eingesetzte Tauchsäge abgestimmt sein.

Vorteile der Führungsschiene:

Als optimale Führungsschienen gelten die Schienen mit einem Splitterschutz. Durch deren Einsatz wird verhindert, dass die Sägekante am Werkstück splittert oder ausreißt. Außerdem wird das Werkstück nicht zerkratzt, da man mit der Säge über der Führungsschiene auf dem Werkstück entlang fährt.

Bei richtig eingestellter Führungsschiene bildet die Anlegekante zugleich die Schnittkante, womit ein auf das Zehntel genauer Schnitt erzielt werden kann. In der Praxis haben sich bislang keine Nachteile beim Einsatz einer Führungsschiene ergeben, im Gegenteil, die Vorteile liegen – wie im Text erläutert – auf der Hand.

Empfehlenswerte Führungsschienen für Tauchsägen:

Ausstattung der Schiene:

Die Bestandteile einer Führungsschiene können je nach Hersteller unterschiedlich ausfallen. Auf einige wichtige Bestandteile sollte man beim Kauf aber in jedem Fall achten. Dazu gehören zum Beispiel Moosgummistreifen unter der Schiene, die verhindern, dass die Führungsschiene auf dem Untergrund verrutscht.

Wichtigstes Bestandteil einer Führungsschiene ist jedoch die Führungsrippe, in die sich die unter der Führungsplatte der Tauchsäge befindliche Nut passgenau einfügen lässt. Nur so lassen sich exakte Schnitte gewährleisten.

Wie schon im vorherigen Absatz beschrieben, sollte eine Führungsschiene auch über den Splitterschutz verfügen. Manche Schienen besitzen noch eine Gleitbeschichtung, die ein optimales Führen der Tauchsäge auf der Schiene erleichtert.

Befestigung der Führungsschiene auf dem Werkstück:

Tauchsäge Führungsschiene

Führungsschiene

So unterschiedlich wie die Führungsschienen je nach Hersteller sein können, so unterschiedlich kann sich auch die Art der Befestigung darstellen. In manchen Führungsschienen befinden sich kleine runde Aussparungen, in welche man Schraubzwingen einpassen kann. Andere Modelle hingegen bieten die Möglichkeit, Schraubzwingen in die Nut auf der Unterseite der Schiene zu schieben und diese so auf dem Werkstück zu befestigen.

Bei Modellen bestimmter Hersteller erfolgt die Befestigung mit sogenannten Schnellspannern, die eine besonders flexible Anwendung bieten. Für welche Art der Befestigung man sich entscheidet, hängt sicherlich neben dem Anwendungsbereich auch vom Geldbeutel des Heimwerkers ab.

Kann man Führungsschienen verlängern?

Führungsschienen werden mit einer Länge von bis zu fünf Metern angeboten. In Baumärkten findet man üblicherweise Längen zwischen 0,70 und 1,60 Metern. Da stellt man sich von Fall zu Fall sicherlich auch mal die Frage: was tun, wenn die Führungsschiene zu kurz ist. Für die meisten Modelle bietet sich hier die Möglichkeit an, Schienen mittels einem Verbindungsstück zu verbinden. So lässt sich fast jedes Längenproblem bei der Verwendung von Führungsschienen lösen.

Die auf dieser Seite angezeigten Preise werden alle 24 Stunden aktualisiert. Zuzüglich zum Artikelpreis müssen gebenenfalls noch Versandkosten bezahlt werden.